Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: OpenZ aus Asustor NAS

Re: OpenZ aus Asustor NAS 5 Jahre 1 Monat her #615

  • danny
  • dannys Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo Heso,

so ein NAS haben wir nicht aber ein paar Linux Kenntnisse.

Das Log catalina.out sollten Sie entweder unter /var/log/tomcat/ oder /usr/local/AppCentral/tomcat/logs/ mit less auslesen können in der Linux Konsole.
Der Befehl sieht dann so aus ungefähr aus, ich bin mir nicht sicher wie weit Sie sich auskennnen.
less /var/log/tomcat/catalina.out
Ggf dann mit q schließen.


In dem Verzeichnis /usr/local/AppCentral/tomcat/conf/ sollte die server.xml liegen, an deren Ende so eine Zeile steht ... Daran ist zu erkennen, wo das webapps-Verzeichnis ist.
Context docBase="/home/user/tomcat7/webapps/openz" path="/openz" reloadable="true" source="org.eclipse.jst.j2ee.server:openz"

Wenn ich das jetzt so betrachte, würde ich versuchen, die CATALINA Variablen auf /usr/local/AppCentral/tomcat/ zu legen, da dort die Tomcat Installation liegt...

Ich hoffe ich konnte helfen.
Freue mich über eine Rückmeldung.

Beste Grüße
Danny Heuduk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: OpenZ aus Asustor NAS 5 Jahre 1 Monat her #616

  • Heso
  • Hesos Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hallo danny,

vielen Dank für die Tipps. Ich bin tatsächlich fündig geworden.

Im catalina.out habe ich desöfteren den Fehler:
java.util.concurrent.ExecutionException: java.lang.OutOfMemoryError: PermGen space
Hier der Link zur Datei:
mega.co.nz/#!NZlQAYiI!zCHFdUS_J0AdhnJYB8zp-LoErmB2xGf9-Sg8MBm9mbk

Der Pfad zum zu OpenZ sieht im übrigen wie folgt aus:
/volume1/Tomcat/openz

Mir ist jedoch aufgefallen, dass wenn ich die Variablen via SSH eintrage und dann Tomcat neu starte, dass die Variablen danach wieder leer sind. Ich trage die Variablen wie folgt ein:
export VARIABLE="Inhalt"

also

export CATALINA_HOME="/volume1/Tomcat/"

Mache ich hierbei etwas falsch oder kann es sein, dass das NAS bzw. Tomcat das überschreibt? Die Variablen haben nämlich keine anderen Werte, sondern sind einfach leer.

Editiert von Heso - 14.04.2015 19:24

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: OpenZ aus Asustor NAS 5 Jahre 1 Monat her #617

  • danny
  • dannys Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo Heso,

schön, dass ich helfen konnte.
Der PermGenSpace Fehler taucht meistens dann auf, wenn die Umgebungsvariablen nicht gesetzt sind.
Da ich leider das System auf dem NAS nicht so genau kenne, versuchen Sie doch mal herauszufinden wo auf Ihrem NAS die Umgebungsvariablen eingetragen werden.
In Ubuntu wäre das /etc/environment, in dem die Variablen eingetragen werden müssen und tragen Sie die JAVA OPTS, CATALINA etc dort ein. danach abmelden und anmelden.

Dies sollte es sein.
Freue mich über eine Rückmeldung.
Danny Heuduk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: OpenZ aus Asustor NAS 5 Jahre 1 Monat her #618

  • Heso
  • Hesos Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hallo danny,

leider komme ich da nicht weiter.
Über das Internet habe ich rausgefunden, dass das System in der Datei /etc/profile eigene Variablen definiert. Also habe ich meine Variablen einfach mal mit reingeschrieben.

Die Systemvariablen kann ich aufrufen, der Inhalt stimmt. Meine Variablen sind nach wie vor leer.

Leider gibt es die environment Datei nicht auf dem NAS. Daher wird der Unterbau wohl kein Ubuntu oder Debian sein.

Nach einem Neustart des NAS funktioniert allerdings der export-Befehl und ich bekomme die Werte in die Variablen. Leider werden diese nach dem ausloggen aus SSH wieder gelöscht. Sie scheinen trotz export-Befehl nur für die aktuelle Sitzung zu gelten.


EDIT: Lassen sich vielleicht über Tomcat configs die Ressourcen freigeben? Also dass ich statt der Variable CATALINA_OPTS eine Config-Datei von Tomcat verwende?

Editiert von Heso - 15.04.2015 12:08

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: OpenZ aus Asustor NAS 5 Jahre 1 Monat her #619

  • danny
  • dannys Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo Heso,

die JAVA OPTS könnten sicherlich in den configs des Tomcats angepasst werden.
Bei meinem Ubuntu geht das ja recht einfach in /etc/default/tomcat7 Aber auf dem Asustor kennen ich mich persönlich ja nicht aus.
Vielleicht hilft da so etwas www.linuxforen.de/forums/showthread.php?...auerhaft-exportieren

Freue mich über eine Rückmeldung

Beste Grüße
Danny Heuduk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: OpenZ aus Asustor NAS 5 Jahre 1 Monat her #620

  • Heso
  • Hesos Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Ich habe es jetzt endlich mit Hilfe des Asustor Supports geschafft, die Variablen dauerhaft einzutragen. Leider schmiert Tomcat immernoch ab. Ich probiere jetzt noch mal ein bischen rum und poste später mal die aktuelle catalina.out

Eventuell muss ich auch noch mal openz neu kompilieren. Das dauert beim NAS auch wieder 45min

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: OpenZ aus Asustor NAS 5 Jahre 1 Monat her #621

  • danny
  • dannys Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo Heso,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Können Sie vielleicht Ihre Erfahrungen mit den Anderen teilen, da solche Probleme sicherlich auch bei denen vorkommen können. Also, wie Sie die Variablen dauerhaft gesetzt haben.

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.
Beste Grüße
Danny Heuduk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: OpenZ aus Asustor NAS 5 Jahre 1 Monat her #622

  • Heso
  • Hesos Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hallo danny,

aber sicher kann ich das machen.
Es ist wichtig, dass auf dem NAS die aktuelle Verion des ADM0 (2.4.0.RFU6) installiert ist. Dann muss unter /etc/profile ganz unten im script folgendes hinzugefügt werden:

CATALINA_HOME="volume1/Tomcat/"
export CATALINA_HOME
CATALINA_BASE="volume1/Tomcat/"
export CATALINA_BASE
CATALINA_OPTS="-Xms384M -Xmx512M -XX:MaxPermSize=256M"
export CATALINA_OPTS

Da es ANT für das NAS nicht gibt, fällt diese Variable weg. Daher ist leider auch das kompilieren über das NAS nicht direkt möglich.

Die JAVA_HOME Variable soll auch nicht definiert werden, da die Tomcat App vom NAS wohl selbst einige Bestandteile des JDK und JRE beinhaltet und diese Pfade automatisch setzt.


Weiter zum Stand der Dinge:

Mittlerweile funktionieren wie ja schon oben gesagt bei mir die Systemvariablen und auch Tomcat läuft wieder. Allerdings funktioniert openz nicht. Von Tomcat kommt hier als Fehler immer nur HTTP Status 404.

Werde aber mal weiter probieren

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Ladezeit der Seite: 0.040 Sekunden