Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Pfadprobleme bei OpenZ Installation auf Debian

Pfadprobleme bei OpenZ Installation auf Debian 4 Jahre 5 Monate her #644

  • alunsemenue
  • alunsemenues Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 4
  • Karma: 0
Hallo zusammen,

ich habe eine Problem bei der manuellen Installation auf einem Debian System.
Es handelt sich um eine virtuelle Maschine.

Nach anfänglichen Problemen laufen jetzt alle Build-Skripte erfolgreich durch, es kommt aber dennoch zu einem Fehler bzw Fehlverhalten.

Und zwar befindet sich die Webapp nach Ausführung nicht wie vermutet unter
/var/lib/tomcat7/webapps/ sondern in dem letzten Build Skript wird ein neue Ordner angelegt:
Es wird das Verzeichnis /var/lib/tomcat7? angelegt. Das Fragezeichen steht bewusst in dem Pfad:). Meine Environment Variablen habe ich gemäß der Anleitung eingerichtet.
(In /etc/environment):
CATALINA_HOME="/usr/share/tomcat7"
CATALINA_BASE="/var/lib/tomcat7"
JAVA_HOME="/usr/lib/jvm/java-1.7.0-openjdk-i386/jre/"
ANT_HOME="/usr/share/ant"
CATALINA_OPTS="-Xms384M -Xmx512M -XX:MaxPermSize=256M"

Nach dem letzten Buildskript gibt es dann folgende Ordnerstruktur (nicht vollständig) unter /var/lib

drwxr-xr-x 6 root root 4096 Jun 2 16:06 tomcat7
drwxr-xr-x 3 root root 4096 Jun 3 09:56 tomcat7?

in dem Ordner mit ? liegen die Verzeichnisse wie sie eigentlich in tomcat7 liegen müssten.
Ich habe versucht das ganze händisch zu richten, war aber nicht erfolgreich.
Im Tomcat Manager sehe in dann die Webapp aber kann sie nicht starten.
"FAIL - Application at context path /openz could not be started"

Meine Frage ist natürlich Primär, wo könnte ich Ansätze finden für den falschen Pfad.
Manuelles Kopieren wäre für mich auch eine Lösung, aber es startet dann wie gesagt nicht. Hat da vielleicht jemand Hinweise was ich beachten muss.

Auf dem großen Gebiet Tomcat bin ich noch Neuling und für jeden Tipp dankbar!

Vielen Dank schonmal vorab und freundliche Grüße

Stefan
Letzte Änderung: 4 Jahre 4 Monate her von .
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Pfadprobleme bei OpenZ Installation auf Debian 4 Jahre 5 Monate her #645

  • s Avatar
Hallo Stefan,

herzlich Willkommen erst einmal. Das ging ja schnell. Um nur kurz auf Ihre Frage zu antworten und einen Ansatz zu liefern. Tomcat ist wohin installiert? Existiert dort ein Webapps Verzeichnis? Gut dann passen Sie Ihre Umgebungsvariablen an, das beide auf das gleiche Verzeichnis verweisen. Dann bitte nochmal kompilieren und deployen.
Nun sollte alles klappen.


Beste Grüße
Danny Heuduk
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Pfadprobleme bei OpenZ Installation auf Debian 4 Jahre 5 Monate her #646

  • alunsemenue
  • alunsemenues Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 4
  • Karma: 0
Hallo und vielen Dank für die zügige Antwort,

meiner Meinung nach müsste das Tomcat-Verzeichnis unter /var/lib/tomcat7 liegen.
Dort gibt es zumindest das webapps Verzeichnis. Ich habe meine Pfade wie folgt in /etc/environment angepasst:

CATALINA_HOME="/var/lib/tomcat7"
CATALINA_BASE="/var/lib/tomcat7"
JAVA_HOME="/usr/lib/jvm/java-1.7.0-openjdk-i386/jre/"
ANT_HOME="/usr/share/ant"
CATALINA_OPTS="-Xms384M -Xmx512M -XX:MaxPermSize=256M"

Um es vorweg zunehmen, es hat nicht geklappt.
Jetzt ist das Verzeichnis

drwxr-xr-x 3 root root 4096 Jun 3 14:08 tomcat7"?

entstanden. Dieses " hatte ich auch schonmal in einem meiner zahlreichen Versuche. Darauf hin hatte ich die Pfade in /etc/environment ohne Anführungszeichen, was dazu führte, dass nur noch das ? vorhanden war.
Wobei das Fragezeichen meiner Meinung nach nur eine Auswirkung eines Sonderzeichens ist. Bei dem Befehl ls -l in Putty entsteht obrige Ausabe mit ?. Nutze ich die TAB-Erweiterung nach der Eingabe von tomca so wird mir tomcat7 und tomcat"^M angeboten.
Insgesamt führe ich die Probleme weiterhin auf Pfadkonfigurationen zurück. Habe aber weiter keine Idee wo der Fehler liegen könnte.

Falls Log Dateien hilfreich sind, kann ich diese gerne zur Verfügung stellen.

Gruß

Stefan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Pfadprobleme bei OpenZ Installation auf Debian 4 Jahre 5 Monate her #647

  • s Avatar
Hey Stefan,

natürlich freue ich mich über Logdateien, können Sie einfach mal die Ausgabe der Compiles und des Deploys in eine Datei umleiten und mir dann an danny.heuduk (at) openz.de senden? Dann sehe ich was da so passiert, so ist das ja alles ein wenig fischen im Trüben.
Aber hier noch ein paar Ansätze wo man schauen könnte.
Als welcher Nutzer führen Sie die Kompilierungsvorgänge durch?
Auch Ihre Java Konfiguration ist ein wenig merkwürdig, bzw kenne ich so bisher nicht:)
Schauen Sie mal mit update-alternatives --config java welche JREs Sie auswählen können.
Zu guter letzt was sagen Echos von den environment variablen? echo $JAVA_HOME oder so?
Passt das alles?

Sonst warte ich auf die Logs.
Beste Grüße
Danny Heuduk
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Pfadprobleme bei OpenZ Installation auf Debian 4 Jahre 5 Monate her #650

  • alunsemenue
  • alunsemenues Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 4
  • Karma: 0
Hallo,

nach dem langen Wochenende habe ich es heute nochmal versucht.
Es ist mir gelungen Openz zu installieren. Es scheint ein Problem mit den Umgebungsvariablen gewesen zusein.

Und zwar habe ich diese neben der Definition in /etc/environment nochmals (genauso, strg+c) per export $JAVA_HOME=... definiert. Dies für alle erforderlichen Umgebungsvariablen. Damit hat es funktioniert. Ich habe keine Ahnung warum die defintion in /etc/environment schief ging, aber dort lag wohl irgendwie der Fehler.

Das Problem kann damit geschlossen werden. Vielen Dank für die freundliche Hilfe!

Stefan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Pfadprobleme bei OpenZ Installation auf Debian 4 Jahre 4 Monate her #653

  • alunsemenue
  • alunsemenues Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 4
  • Karma: 0
Für Leute wo eventuell der gleiche oder ein ähnlicher Fehler auftritt:
Das Problem lag wohl daran, dass ich in Kombination von Windows und Linux gearbeitet habe und so encoding probleme bei den Konfigurationsdateien entstanden.
In einem anderen Fall trat genau das gleiche Problem auf, ein falscher Pfad mit komischen Zeichen.
Beheben konnte ich das Problem durch das tool dos2unix (apt-get install dos2unix).
Damit wird sicher gestellt, dass das encoding past: dos2unix dateiname

Ich hoffe, es hilft dem ein oder anderen.

Gruß,

Stefan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.023 Sekunden