Software Engineer bei OpenZ
Der gewählte Editor codemirror ist nicht aktiviert. Zu Standard codemirror zurückkehren.
4 minutes reading time (735 words)

10 gute Gründe, um ein ERP-System anzuschaffen

concept-1868728_1920

Warum sollten Unternehmen ein ERP-System anschaffen?

Häufig wird in Unternehmen über den Einsatz und Nutzen von ERP-Systemen gefachsimpelt. Die Branchen-Relevanz, ob auf die Bedürfnisse zugeschnitten oder Standard und welche Funktionen in welcher Ausprägung wann wichtig werden. Gerade für junge und kleine Unternehmen – stellt sich die Frage: Was bringt eine Enterprise Resource Planning Software für uns? 10 Gründe warum ein ERP-System für jedes Unternehmen relevant ist ..
oder werden wird.

1. Ein ERP-System für alle
Ein gutes ERP-System deckt alle notwendigen Prozesse eines Unternehmens innerhalb einer Software ab. Eine Investition in eine ERP-Lösung ist deshalb zunächst notwendig, spart auf Dauer aber mehr Kosten ein. Außerdem können alle Unternehmensdaten übergreifend und einheitlich eingegeben werden. Dies vermeidet Fehler (keine redundanten Daten), spart Zeit (automatisierte Datenpflege) und macht umfassende Auswertungen über verschiedene Bereiche eines Unternehmens möglich.

2. Es geht im ERP-System immer um den Kunden
Der Kunde ist König und durch ein gutes ERP-System fühlt er sich auch so. In der Lösung können stets alle Daten mit wenigen Klicks abgerufen werden. Dadurch können alle Mitarbeiter, egal ob Manager oder Support-Mitarbeiter jedem Kunden bestmöglich helfen.

3. Lage(r)plan dank ERP-System
Passende ERP-Lösungen verhelfen Unternehmen zur genauen Kenntnis der Lagerbestände. Durch umfangreiche Analysemöglichkeiten im System können Lagerbestände auf ein Optimum reduziert und rechtzeitig neue Bestellungen aufgegeben werden. Das ermöglicht dem Unternehmen schnellere Lieferzeiten, ohne dabei Verluste zu machen.

4. Alles in einem Fluss
In ERP-Systemen werden alle Daten und Unterlagen zentral (an einem Ort) abgelegt. Hinzu kommen bereits integrierte Prozessabläufe zur Wiedervorlage von Aufgaben. Mitarbeiter werden rechtzeitig über Zuständigkeiten informiert. So kann stets nachvollzogen werden, wer gerade an welchen Projekten oder Aufgaben arbeitet und was bereits erledigt wurde. Dies erleichtert die interne Kommunikation eines Unternehmens, sowie die nach Außen (Lieferanten, Kunden etc.) und verbessert damit die Zusammenarbeit wesentlich.

5. Überblick mit einem ERP-System
Durch verschiedene Funktionen im ERP-System wird das Projektmanagement vereinfacht. So sind Projektabläufe stets übersichtlich und kontrollierbar. Das macht eine einfache und zuverlässige Abrechnung möglich. Hierdurch können rechtzeitig schwierige Projektverläufe erkannt und beeinflusst werden, ohne dass es zu unnötiger Mehrarbeit oder unverhältnismäßigen Kosten kommt.

6. Punktgenaue Produktion
Auch und insbesondere für produzierende Unternehmen bieten ERP-Systeme viele Vorteile. Da die Produktion in Echtzeit (jeder Zeit) eingesehen werden kann, bietet die Lösung dem Unternehmen die Möglichkeit neue Entscheidungen auf Basis der aktuellen Daten zu treffen. Wie bei der Lagerhaltung können Zeitraum und Menge direkt angepasst werden. Das spart Produktionskosten und Zeit.

7. Immer mit dabei
Die Finanzbuchhaltung – oder FiBu. Ein ERP-System ermöglicht dabei große Teile zu automatisieren. Gerade im Fall von Buchungen bedeutet das eine Menge Zeitersparnis. Durch einheitliche Darstellung der Daten sind die einzelnen Kennzahlen (oder KPI's – Key Performance Indicators) aussagekräftiger und das Management kann Entscheidungen auf Basis dieser fundierten Aussagen Entscheidungen treffen.

8. Prozessoptimierung
Alle Workflows und Prozesse eines Unternehmens werden bereits bei der Einführung eines ERP-Systems geprüft. Die Software unterstützt dabei häufig Best Practice und die Einhaltung von Compliance-Regeln. Verfahrensdokumentationen, die vom Gesetzgeber gefordert werden, erledigt das ERP-System nebenbei mit, weil es alle Aktivitäten protokolliert.
Die Anbieter von ERP-Lösungen unterstützen Kunden bei der Einführung neuer Systeme oder Module. Die Prozesse die in ERP-Systemen abgebildet sind, basieren auf langjähriger Erfahrung aus der Praxis. Das optimiert die Abläufe und schafft so die Grundlage für mehr Effizienz bei der Arbeit.

9. Die Konkurrenz schläft nicht
Auch wenn es Ihnen vielleicht bekannt vorkommt: nehmen Sie sich an Ihrer erfolgreichen Konkurrenz ein Beispiel. Wenn andere Unternehmen der Branche bereits ein ERP nutzen, ist es höchste Zeit. Mitbewerber profitieren durch ein ERP-System beispielsweise durch automatische Angebots- oder Rechnungserstellung und verfügen über eine hohe Flexibilität, mit der Sie am Markt auftreten. Mit der richtigen Lösung können Sie im Wettbewerb Schritt halten oder sich sogar einen Vorsprung erarbeiten.

10. Alles wird besser mit einem ERP-System
Geld und Zeit – an beidem können Unternehmen sparen und mit beidem effizienter arbeiten, wenn auf die richtige ERP-Lösung setzt. Jeder Mitarbeiter bekommt durch ein passendes System die richtige Basis um produktiver zu arbeiten. Das bekommen auch die Kunden zu spüren, sowie die Unternehmensführung, die auf Grundlage der Daten richtige Entscheidungen treffen kann. So steht der gesunden Unternehmensführung und einem Wachstum nichts mehr entgegen.

Unternehmer, die uns fragen „Sollten wir wirklich ein ERP-System einführen" oder „Macht ein ERP-System für unser Unternehmen Sinn" stellen oft eine rhetorische Frage. Im Grunde wissen sie genau, dass sie nicht an einem ERP-System vorbeikommen. Sie wollen nur noch einmal sicher gehen, ob auch Außenstehende der Meinung sind.

Noch Fragen? Lassen Sie sich nun in einer kostenfreien Online-Präsentation von unseren Experten beraten.




Variantenfertigung in ERP-Systemen
OpenZ wird zu OpenZ Software GmbH

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 17. Juli 2019
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.