Mehrwährungsfähigkeit


In OpenZ können alle Währungen abgebildet werden.

1. Vorarbeiten

Einstellen von Wechselkursen:

Mehrwährungsfähigkeit1

Übersicht:

Mehrwährungsfähigkeit2

Anlegen einer Preisliste für eine ausländische Währung (hier Verkaufspreisliste USD)

Mehrwährungsfähigkeit3

Anlegen einer Version:

Mehrwährungsfähigkeit4

Anlegen von Produktpreisen:

Mehrwährungsfähigkeit5

Anlegen von ausländischen Geschäftspartnern (USA Kunde):

Mehrwährungsfähigkeit6

Preisliste USD hinterlegen, Angaben zur Bankverbindung (extra Reiter) vornehmen.
Hausbankkonten in Fremdwährung anlegen:

Mehrwährungsfähigkeit7

Für den SEPA-Zahlungsprozess wäre noch die Gläubiger-ID, IBAN und BIC zu hinterlegen, ebenso beim Kunden bzw. Lieferanten außerdem Mandat und Mandatsdatum (siehe Doku SEPA-Bankanweisung + -einzug).


2. Kunde zahlt auf Hausbankkonto in Fremdwährung

Erfassung eines Kundenauftrages in USD, dazugehörige Lieferung und Rechnung anlegen, Prozess Übernahme ins Hauptbuch starten:

Mehrwährungsfähigkeit8

Die Forderung ist gebucht.
Eingang der Zahlung auf das USD Hausbankkonto in USD einige Tage später (daher Kursdifferenzen):

Mehrwährungsfähigkeit9

Das Menü „Abgleich Kontoauszug“ wählen:

Mehrwährungsfähigkeit10

Die Position markieren, das System hat den Rechnungsbetrag um 50 Euro Skonto gekürzt, 10 Euro Gebühren werden eintragen und OK.

Mehrwährungsfähigkeit10

Die Position markieren, das System hat den Rechnungsbetrag um 50 Euro Skonto gekürzt, 10 Euro Gebühren werden eintragen und OK.


Mehrwährungsfähigkeit11

Die Fehlermeldung tritt wegen Skontoziehung auf, dies ist bei Fremdwährungen nicht möglich.
Auch Kosten des Geldverkehrs können auf Fremdwährungskonten nicht erfasst werden.
Erneut den Abgleich Kontoauszug wählen:

Mehrwährungsfähigkeit12

Die Position erneut markieren, den Skontobetrag und die Kosten auf 0 setzen und den Originalrechnungsbetrag (2500 USD) eingeben, ansonsten würde das System von einer Teilzahlung ausgehen, dann OK:

Mehrwährungsfähigkeit13

Der Transaktionsbetrag von 2500 USD wird angezeigt, nun den Button „Verarbeiten“ wählen, um den Offenen Posten auszugleichen:

Mehrwährungsfähigkeit13

Anschließend den Prozess Übernahme ins Hauptbuch starten, um die Buchung im Journal sehen zu können:

Mehrwährungsfähigkeit15

Der USD-Kurs ist gestiegen, daher Aufwendungen aus Kursdifferenzen von 43,38 Euro. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen sowie Techn. Zwischenkonto Bank sind ausgeglichen.


3. Zahlung einer Fremdwährungsverbindlichkeit

Scenario: Bestellung in Fremdwährung, Lieferantenrechnung, Bezahlung über das Hauswährungskonto mit Währungskursdifferenz und Kosten von 10 Euro.

Mehrwährungsfähigkeit16

Die Verbindlichkeit ist gebucht, der Zahlungsabgleich wird mit anderem Datum ausgeführt, um eine Kursdifferenz zu erzeugen:

Mehrwährungsfähigkeit17

Das Menü Abgleich Kontoauszug wählen:

Mehrwährungsfähigkeit18

Das System hat den Offenen Posten zum Tagesdatum umgerechnet, den Posten markieren, Kosten von 10 Euro eingeben und OK.

Mehrwährungsfähigkeit19

Den Button Verarbeiten wählen, um den Offenen Posten auszugleichen:

Mehrwährungsfähigkeit20

Anschließend den Prozess Übernahme ins Hauptbuch starten, um die Buchungen im Journal sehen zu können:

Mehrwährungsfähigkeit21

Die unteren beiden Journaleinträge (37+38) zeigen die Buchungen zu diesem Vorgang:
Wegen der Kurssteigerung sind Erträge (9,22 Euro) entstanden, die Kosten (10 Euro) sind auf dem Konto Nebenkosten des Geldverkehrs gebucht, das Techn. Zwischenkonto Bank ist ausgeglichen.