Steuer-Regeln

 

Regeln

Beim Einrichten einer Organisation muss ein Steuersatz als Standard definiert werden.
Dieser wird gezogen, wenn beim Geschäftspartner (Reiter Anschrift) oder in Artikelkategorien oder im Artikel kein Steuersatz eingetragen ist.

Im Artikel

Die Zuordnung von Steuersätzen sind für Artikel und Artikelkategorien möglich.
Der Steuersatz wird aus dem Artikel gezogen. Wenn dort keiner hinterlegt ist, aus der Kategorie, wenn dort keiner vorhanden ist, wird der Standard-Steuersatz verwendet (s.o.).

Ausland, Sonderregeln

Die Zuordnung von Steuern kann auch bei Geschäftspartner (Reiter Anschrift) definiert werden.
Dies empfiehlt sich für ausländische Geschäftspartner!
Der im Reiter Anschrift hinterlegte Steuersatz ist höherrangig als der Eintrag im Artikel oder in der Artikelkategorie.

Erlös- und Aufwandskonten für Artikel

Mit dem Steuersatz sind auch immer Erlös- und Kostenkonten verbunden, diese werden im Steuersatz angegeben.
Das System zieht diese Konten, wenn im Geschäftspartner, im Artikel oder in der Artikelkategorie keine Steuer hinterlegt ist.
Ansonsten gilt:
Erlös- und Kosten-Konten können auch in Artikelkategorie und auch bei Artikel definiert werden.
Diese Konten werden wie folgt gezogen: Artikel, wenn nicht def.→ Artikelkategorie, wenn nicht def.→ Steuer
Hinweis: Falls dies nicht gewünscht ist, im Steuersatz (Pfad: Buchhaltung || Kontoführung || Kontierungseinstellungen || Steuersätze  ||  Steuersätze) die Option "Ertrags- (bzw. Aufwands-) konten immer über Artikel bestimmen" aktivieren. Dann wird immer die Kontierung im Artikel gezogen.

Sonstige Konten für Artikel (auch wenn Steuer nicht definiert)

Diese Konten werden wie folgt gezogen: Artikel, wenn nicht def.→ Artikelkategorie, wenn nicht def.→ Acct-Schema-Default

Konten für Geschäftspartner

Diese Konten werden wie folgt gezogen: GP, wenn nicht def.→ GP-Kategorie, wenn nicht def.→ Acct-Schema-Default