Konfiguration Optionen

Unter folgendem Pfad können diverse Konfigurationen für OpenZ vorgenommen werden.

Pfad: Einstellungen || Unternehmen || Organisation  ||  Organisation  >>  Konfiguration Optionen

Diese Konfigurationen bieten spezielle Einstellmöglichkeiten, um Prozesse und Workflows optimaler an Kundenbedürfnisse anpassen zu können. Damit kann der effiziente Umgang mit OpenZ gesteigert werden.

 
Allgemeine Einstellungen

Standard in allen Organisationen ohne eigene Einstellung:

Pro Organisation kann es einen eigenen Eintrag mit unterschiedlichen Org-Einstellungen geben. Ist der Haken hier aktiv, so wird diese Einstellung für alle Organisationen verwendet, die keine eigenen Einstellungen (Datensatz) besitzen. Der Geltungsbereich erstreckt sich auch auf die Organisation *, für die kein eigener Datensatz angelegt werden kann.

Drag and Drop Funktion (Toolbar)
Schaltet die Drag and Drop Funktion für das hochladen von Dokumenten an und ab.
 
Benachrichtigungen an BCC Postfach senden

Wenn aktiviert, werden auch als Emails versendete Alerts/Benachrichtigungen an das BCC-Postfach gesendet.

Datev Export nur Eingangs/Ausgangsrechnungen

Bei Datev-Export werden nur die o.a. Buchungen (Offene Posten, Zahlungen) exportiert.

Sortierung nach Artikel in  xxx manuell anlegen
In Vorschlagslisten wie Rechnung manuell anlegen oder Versand manuell anstoßen, sind die Positionen nach Positionnummern sortiert.

Auftragswesen

Bestelländerungen bei existieren von Rechnung/Lieferung mögl.
Bestellungen (EK) und Aufträge (VK) zu denen bereits Rechnungs- oder Lieferungdokumente bestehen, können mit dem Button Aktualisieren wieder geöffnet und die Positionen in Menge und Preis verändert werden.

Näheres siehe Changelog 3.2.22

Lieferantenvorauswahl bei Bestellpositionen

Im Artikel-Selektor werden nur die Artikel des Lieferanten angezeigt, bei dem eingekauft wird (Vorauswahl).

Wareneingang und Versand

Versand von Dienstleistungen

Wenn aktiv, müssen alle Artikel inkl. aller Dienstleistungen über das Versandmodul verschickt werden oder über "Offene Bestellungen" gebucht werden.
Wenn nicht aktiv, werden reine Dienstleistungsaufträge und -bestellungen nicht als noch zu versenden oder als zu empfangen deklariert und tauchen daher in Dialogen zum Versand oder Empfang nicht auf. Mischaufträge (Produkte + Dienstleistungen) werden komplett als zu versenden oder zu empfangen deklariert.

Chargennumer oder SNR im Versand automatisch vorbelegen

Wird ein Versand erstellt, wird nach dem FIFO Prinzip die Chargennummer (oder die Seriennummer) vorbelegt.

Chargennummer automatisch erzeugen
Beim Wareneingang einer neuen Chargennummer, wird diese automatisch aus einem Belegkreis generiert. Für jede 2. Einheit wird pro Menge eine eigene Chargennummer verwendet. 

(Gilt bislang nicht für Zugänge aus der Produktion)

Chargennummer mit DIN EN 60062 vorbelegen
Eine automatisch erzeugte Chargennummer wird nach folgendem Muster generiert:
Chargennummer: JMTTZZZ
J: Jahr, M: Monat, T: Tag, Z: Zahl.


Konfigurationen Projekte

Autom. Materialentnahme bei Wareneingang

Bestellungen auf Projekte werden bei Wareneingang direkt per Mat-Entnahme auf das Projekt entnommen.

Interne Entnahme auf Projekt aktivieren

Wenn Haken gesetzt ist: Automatik-Prozess der Materialentnahme/-rückgabe bei Lagerentnahme/-rückgabe im Projekt. (interne Materialbewegung sofort im Status: aktiv/gebucht) ist aktiviert
Wenn Haken nicht gesetzt ist, muss die Materialentnahme/-rückgabe manuell durch einen Lagerarbeiter erfolgen. Dieser hat dann noch Gelegenheit, Anpassungen vorzunehmen.

Projekt erzeugen aus Verkaufsauftrag

Zusätzlicher Button Projekt erzeugen im Auftrag, bei dessen Betätigung ein neuer Datensatz im Projekt generiert wird, in dem der Geschäftspartner schon eingetragen ist.

Standard Projektaufgabe  aus Verkaufsauftrag erzeugen

Zusätzlich zum vorigen Punkt, wird auch noch ein neuer Datensatz im Unterreiter Projektaufgabe generiert.

Projektabschluss aus Verkaufsauftrag

Zusätzlicher Button im Auftrag (Projekt beenden), nur für Projekte ohne Aufgaben.

Verkaufsmaterial in Projektstückliste einfügen
???
 
Negative Stkl (mehr Mat. zurück als entnommen)

Gilt für Produktionsaufträge / Stücklisten und Projekte / Materialplanung

Freigabe Produktion erforderlich

Ist die Option aktiviert, dann werden Artikelstammdaten, die den Haken Produktion haben, unveränderlich eingefroren. Bietet Vorteile bei bestimmten zertifizierten Teilen, die nicht veränderlich sein dürfen.

Materialentnahme  erstellen, wenn Aufgabe startet

Wird die Projektaufgabe gestartet, dann wird automatisch, schon eingeplantes Material , auf die Aufgabe entnommen und muß nicht manuell ausgeführt werden.

Vor der Entnahme Materialplanung durchführen

Ist die Option aktiv, wird vor jeder Materialentnahme noch automatisch eine Materialplanung durchgeführt, auf die man dann aber keine Einfluß mehr hat.

Direkte Weiterberechnung von Projekt Ausgaben

Bei Bestellungen auf Projekte werden unmittelbar Verkaufsaufträge erzeugt, die die Bestellung an den Kunden weiter berechnen.

Projekt-Suchschlüssel automatisch erzeugen

Wenn aktiv, dann wird automatisch ein Suchschlüssel aus einem Belegkreis heraus generiert.

Projekt-Suchschlüssel nicht veränderbar

Nach dem Speichern ist der Projekt-Suchschlüssel nicht mehr änderbar und wird ausgegraut dargestellt (read-only).

Projektaufgaben bei Projektende automatisch beenden
???

 
Workflow Einstellungen

Projektleiter Workflow
In den Stammdaten der Mitarbeiter, erhalten die Felder Projektleiter und Meister/Projektverantwortlicher Wirkung.
Projektleiter dürfen alles, Projekte starten/schließen, Projektaufgaben starten/schließen/ abbrechen

Projektverantwortliche dürfen Projektaufgaben starten/schließen

Einkaufsauftrag Projekt Workflow

Einkaufrechnungen ab Betrag X (einstellbar) müssen genehmigt werden, bevor sie bezahlt werden.

Bedarfsanforderung Genehmigungs Workflow

Eine BANF ab Betrag X (einstellbar) muss genehmigt werden (Bestellung aus Bedarf erstellen hat dann Genehmigungsfunktion)

Anzeigefilter Lieferantenrechnungen

Benutzer sehen nur diejenigen Lieferantenrechnungen, bei denen sie selbst als Einkäufer eingetragen sind.

Einschränkung von Bestell-Veränderungen (BANF)

Bestellungen die aus einer BANF entstanden sind, dürfen nicht verändert werden (Zusatz zum BANF Genehmigungsworkflow)

 
Pflichtangaben

Wahrscheinlichkeit für Angebote Pflichtfeld

Feld Wahrscheinlichkeit muss eingetragen werden, bevor Angebot aktiviert werden kann.

Projekt oder Kostenstelle in Aufträgen angeben

Projekt oder Kostenstelle muss angegeben werden, bevor ein Auftrag aktiviert werden kann.

Projektaufgabe ist Pflichtfeld

Projektaufgabe muss angegeben werden, bevor ein Auftrag aktiviert werden kann.

Vor. Rechnungsdatum Pflichtfeld

Ein voraussichtliches Rechnungsdatum muss angegeben werden, bevor ein Auftrag aktiviert werden kann.

 
Automatic Document Control

Bei der Erzeugung von Dokumenten über z.B. Rechnungen manuell anlegen oder Versand manuell anstoßen, werden die erzeugten Dokumente automatisch aktiviert, wenn der Haken hier gesetzt ist. Die aktivierten Dokumente können nicht mehr aktualisiert werden, solange die Option hier aktiviert ist.

  • Lieferantenrech. autom. aktivieren (nach Lifre. man. anlegen)
  • Wareneingang autom. aktivieren (nach WE man. anlegen)
  • Ausgangsrechnung automatisch aktiv (Nach Rech. man. anlegen)
  • Versand automatisch aktivieren (bei Versand man. anstoßen)
Dokumentennummern nicht veränderbar

Nach dem Speichern ist die Dokumentennummer nicht mehr änderbar und wird ausgegraut dargestellt.

 
Stammdaten Konfigurationen

Artikel Suchschlüssel automatisch erzeugen

Bei Anlage eines neuen Artikels wird der Suchschlüssel aus einem Belegkreis generiert.

Artikel Suchschlüssel nicht veränderbar

Nach dem Speichern ist der Artikel-Suchschlüssel nicht mehr änderbar und wird ausgegraut dargestellt.

EAN automatisch erzeugen

Bei Anlage eines neuen Artikels wird eine EAN aus einem Belegkreis generiert.

Kombi Barcodes (Artikel/Seriennummer)

Bei Einsatz eines Scanners muss der Code für serien- bzw. chargennummernpflichtge Artikel sowohl den Suchschlüssel des Artikel enthalten, als auch die Serien- bzw Chargennummer. Als Trennzeichen ist ein | zu verwenden.

Stückliste in Artikel und Arbeitsgang synchronisieren

Modul Herstellung. Auf Basis der Positionsnumnmern, wird die Stückliste im Basisarbeitsgang mit der Stückliste in den Artikelstammdaten synchronisiert. Änderungen an Suchschlüssel, Namen und Positionsnummer aber auch wechsel des kompletten Artikels werden übernommen. Die Synchronisation erfolgt nur einseitig von den Stammdaten zum Basisarbeitsgang.

Geschäftspartner: Suchschlüssel automatisch generieren

Bei Anlage eines neuen Geschäftspartners, wird der Suchschlüssel automatisch aus einem Belegkreis generiert.

Geschäftspartner: Suchschlüssel nicht veränderbar

Nach dem Speichern ist der GP-Suchschlüssel nicht mehr änderbar und wird ausgegraut dargestellt.

Datevkonten Automatisch generieren​

Generiert die Personenkonten für Datev, wenn für Debitoren und Kreditoren nicht das Forderungs- bzw. Verbindlichkeitskonto verwendet werden soll, sondern in OpenZ eigene Persondenkonten angelegt wurden.

Artikelidentifizierung über Suchschlüssel beim Scannen

Statt des Feldes EAN wird die Information aus dem Feld Suchschlüssel genommen

Aktualisierung Intervall Einsatzplan

EingabeFeld für den Intervall in Minuten, in dem sich die Daten im Einsatzplan bei Daueransicht automatisch refreshen sollen.