(2651) Chargennummernbeziehungen entwickeln

Stammdaten || Chargennummern || Chargennummern >> Stückliste

Bei den Stammdaten der Chargennummern gibt es nun die gleiche Stücklistenstruktur wie bei den Seriennummmern.
Im neuen Unterreiter Stückliste ist dadurch ersichtlich, welche Artikel - mit eigener Chargen- oder Seriennummer - in diese Chargennummer verbaut wurden.
Auch Menge und Kosten der einzelnen Artikel sind dort nachvollziehbar.

Wurden in einem Artikel der Stückliste gleich mehrere Chargen- und/oder Seriennnummern verbaut,
so kann man diese im neuen Unterunterreiter Chargennummern weiter verfolgen und über die Links in der Detailansicht dorthin navigieren.
Diese neuen Strukturen können als Vorbereitung zur Entwicklung eines Verwendungsnachweises für Chargennummern gewertet werden.

Um diese Funktion nutzen zu können wird vorausgesetzt, dass in einem Produktionsvorgang, in welchem eine Ware produziert wird,
die eine Chargennummer erhält, diese Chargennummern einmalig vergeben wird. Diese einmal vergebene Chargennummer darf in einer anderen Produktionsaufgabe nicht nochmals produziert/verwendet werden, da dies zu unklaren Ergebnissen in der Stückliste führen würde.